Logo

Die Welt gehörte ihnen

Foto: Harry Weber. Bildarchiv des Österreichische Nationalbibliothek, united artist
Bei dieser illustren Herrenrunde handelt es sich um niemand geringeren als Regisseur Billy Wilder, Schauspieler Tyrone Power und Charakterdarsteller Charles Laughton. 1957 beschlossen sie, nach Bad Gastein zu kommen, um sich einer Kur zu unterziehen. Billy Wilder träumte schon in den 20er-Jahren, als er sich in Berlin aufhielt, vom berühmten und mondänen Hotel Straubinger, wo sie sich dann einquartierten. Im selben Jahr erschien der Film „Zeugin der Anklage“, bei dem Billy Wilder Regie führte, Charles Laughton in der Rolle des Strafverteidigers Sir Wilfrid Robarts und Tyrone Power als charismatischer Handelsvertreter Leonard Stephen Vole zu sehen sind.
Der Film sollte ein Jahr später sechs Oscarnominierungen erringen und gilt als eines der besten Gerichtsdramen aller Zeiten. Es war Laughtons herausragende Leistung in „Zeugin der Anklage“, die Wilder kommentieren ließ, dass er „den Film gerne ein zweites Mal drehen und dabei sämtliche Rollen ausschließlich mit Laughton besetzen“ wollen würde.

Das Hotel Regina ist chices Townhouse und gemütliches Refugium zugleich. Wer Dalmatiner Paul kennenlernen möchte, klickt hier!

 

Das sommer.frische.kunst-Festival mit Art Weekend vom 27.07. - 30.07.2017. Hier geht´s zur sommer.frische.kunst!