Logo

David Baum

Journalist

David Baum ist Autor und Journalist, er lebte in Wien, Hamburg, Berlin und München. Er ist Mitglied der Chefredaktion von GQ, schrieb zuvor unter anderem für „Max“, das „SZ-Magazin“, „Bild am Sonntag“ und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.
Mit seinen unterhaltsamen Kolumnen über Affären, Begegnungen und Karambolagen für die GQ, erreicht er ein großes Publikum. Auch ihn zieht es immer wieder nach Bad Gastein.
Baum

Michael Dürr

Fotograf

Michael Dürr ist Fotograf und Gründer von Cinema Photographique. Bereits seit mehr als 20 Jahren arbeitet er in der österreichischen und internationalen Fashionszene. Seine Fotografien sind in internationalen Magazinen wie Another, I-D, Sleek, Qvest, Blend, Soma, Cos, Faq, Le Purple Journal, Casa Vogue, Selfservice, Harpers Bazaar zu sehen. Auch im kommerziellen Bereich ist Michael Dürr erfolgreich – er arbeitete bereits für H&M, Mercedes Benz, Diesel und Palmers.

Dürr spielt in seinen Fotografien am liebsten mit Tageslicht, seine Modelle sind zumeist weiblich. Doch auch Bilder prominenter Persönlichkeiten sind in seinem Portfolio zu finden: David Lynch, Vivienne Westwood, Adrien Brody, Diane Kruger und Vincent Gallo ließen sich bereits von ihm portraitieren. Seine Werke waren bereits in Ausstellungen in Amsterdam, Berlin, Paris, London und Wien zu sehen.

Als Entwickler des Cinema Photographique hat Michael Dürr 2008 außerdem Europas erstes Kino für Fashion Fotografie ins Leben gerufen. Die erste Vorstellung fand im Rahmen des Festival for Fashion & Photography in Wien statt -  Weitere Vorstellungen folgten durch Kooperationen mit verschiedenen Museen, Galerien, Hotels und Festivals.

Dürr

Uta Gruenberger

Autorin

Uta Gruenberger arbeitet nach einigen ADC-Awards für ihre BBDO-Kampagnen, als freie Autorin für Magazine wie Stern, Sports, Vogue und Max. In Harpers Bazaar zeigte sie eine Serie junger Schauspieler und Künstler und etablierte sich in den achtizger Jahren mit Portraits bekannter Persönlichkeiten wie Boris Becker und Richard Gere. Für Kunden wie Vivienne Westwood oder Costume National gründete sie 1990 eine eigene PR-Firma namens Gossip

Mit ihrem Umzug nach Wien, kehrte sie zurück ins Kulturleben. 2002 produzierte sie ihre ersten Film zum Salzburg Festival – "Jedermann".

2007 entwickelte sie das Festivalmagazin Salon, leitete die Festspiel-Salons und filmte weiter. Für ihr erstes Buch "Anna – Gräfin von Meran" erhielt sie 2011 den European Design Award. Bad Gastein liebt sie seit vielen Jahren und staunt immer wieder über die "coole Crowd" von kreativen Menschen, die sich dort aus aller Welt treffen. 

Gruenberger

Friedrich Liechtenstein

Künstler

Friedrich Liechtenstein ist Musiker, Schauspieler und Unterhaltungskünstler. Mit seinem Konzeptalbum „Bad Gastein“ trug er maßgeblich zu einer neuen Popularität von Bad Gastein bei. Seine Faszination gilt auch den Algen, denen er Vorträge widmet. Sein Buch „Super“ ist vor kurzem im Piper Verlag erschienen.

Liechtenstein

Christina Lissmann

Philosophin

Christina Lissmann ist promovierte Philosophin und berichtet für das Grand Tour Magazin über das Gute, Wahre und Schöne, das ihr auf ihren Reisen begegnet. Kultur und Natur, Philosophie,Philanthropie, Kunst und Tagträume - to make the world a better place.
Lissmann

Klaus K. Loenhart

Architekt

Klaus K. Loenhart geboren 1969 in München, D. studierte Architektur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München, Landschaftsarchitektur und Architekturtheorie an der Harvard Graduate School of Design in Cambridge, USA.

Sein breites interdisziplinäres Interessensfeld entwickelte sich während seiner Praxis bei Herzog & deMeuron als auch mit dem Studium und der Lehrtätigkeit an der Harvard GSD. Nach Rückkehr aus den USA gründete er das Büro terrain: architekten und landschaftsarchitekten mit Sitz in München, D und Graz, AT. Seit 2007 leitet er das Institut für Architektur und Landschaft an der TU Graz. Unter anderem realisierte er Projekte wie die neue Olympiaschanze in Garmisch Partenkirchen und den österreichischen Pavillon der EXPO 2015 in Mailand.

Loenhardt

Gerhard Merzeder

Fotograf

Gerhard Merzeder wurde in Oberösterreich geboren und lebt derzeit in Zürich und Bangkok. Er ging in den 90er-Jahren nach New York, um zu fotografieren. Publikationen wie  Vogue, Madame, Harper’s Bazaar, gehören zu seinen Auftraggebern. Im Bereich Werbung lieferte er die Bilder für Kampagnen unter anderem für Adidas, Coca Cola, Swarovski und Wella.
Merzeder

Markus Miessen

Architekt

Markus Miessen ist Architekt, Consultant für Räume und Autor. Das Studio Miessen arbeitet an Projekten für und mit Artsonje Seoul, Witte de With Rotterdam, Hamburger Kunstverein, CCA Tel Aviv, Kosovo National Gallery, EACC Castellon, IMA Brisbane, dem Künstler Hito Steyerl, dem Design Collective New Tendency und einem Wohnprojekt in Los Angeles.

2008 gründete Miessen die Winter School Middle East in Kuwait. Davor lehrte er am Berlage Institute Rotterdam, der Architectual Association in London und war Harvard Student. Im Moment ist er außerdem freiarbeitender Professor an der University of Southern California in Los Angeles. 

Miessen

Jarek Raczek

Filmproduzent

Jarek Raczek, geboren 1973, verbrachte seine ersten Lebensjahre in Ost-Berlin und lebt derzeit in Tarifa, Andalusien.

Geprägt durch seine deutsch-polnischen Wurzeln, wuchs Jarek Raczek zweisprachig auf, in einem Feld zwischen katholischem Glauben und ostdeutschem Atheismus.

1998, nachdem er bereits ein Studium der Philosophie, Russisch und Englisch hinter sich gelassen hat, beginnt Jarek Raczek seine Ausbildung an der Filmhochschule Babelsberg. Heute arbeitet er als unabhängiger Filmproduzent und entwickelt vor allem Dokumentar- und Imagefilme sowie Musik Videos. Zu seinen bekanntesten Kunden zählen untern anderem Mercedes Benz und Smart. 

Raczek

Daniel Sack

Art Director & Grafiker

Daniel Sack, geboren in Graz, lebt und arbeitet in Wien. Neben seiner Haupttätigkeit als Art Director und Grafiker beschäftigt er sich seit Jugendtagen mit Fotografie.

Seine Liebe gilt der situativen People-Fotografie, sowie dem klassischen Portrait. In wenig bis gar nicht inszenierten Schnappschüssen dokumentiert und konserviert er die Essenz des Moments.

Sack

Gregor Schenker

Autor, Musiker, Produzent

Gregor Schenker bezeichnet sich selbst gerne als professionellen Amateur, denn er lebt von der Liebe zu Musik, Bühne und Literatur.
Nach sechs Jahren als Kulturredakteur beim "Falter" zählen zu den Produktionen der letzten Jahre Favela Gold, Susana Sawoff und Marina & The Kats sowie zahlreiche Theaterengagements.
Zum Betätigungsfeld des Grazers gehören neben Autorenschaft und Bühnenpräsenz auch Produktion und Management.
Schenker

Das Hotel Regina ist chices Townhouse und gemütliches Refugium zugleich. Wer Dalmatiner Paul kennenlernen möchte, klickt hier!

 

Das sommer.frische.kunst-Festival mit Art Weekend vom 27.07. - 30.07.2017. Hier geht´s zur sommer.frische.kunst!